Abschlussarbeit (Details)

Implementierung eines Algorithmus zur Lastflussberech-nung in hybriden AC-DC-Übertragungsnetzen

Masterarbeit

Hintergrund

Im Zuge der Energiewende mit der zunehmenden Installation von Anla-gen zur Stromerzeugung aus Erneuerbaren Energien werden im Übertra-gungsnetz neue Technologien installiert und betrieben, die dem Netzbe-trieb neue Freiheitsgrade eröffnen. Eine dieser Technologien sind Hoch-spannungsgleichstrom- Systeme (HGÜ-Systeme), bei denen große Leis-tungen über weite Strecken übertragen werden können. Vorteilhaft ist hierbei, dass über die Entkopplung von Wirk- und Blindleistung diese un-abhängig am Netzanschlusspunkt eingestellt werden können. Diese zu-sätzlichen Freiheitsgrade sowie weitere technologisch bedingte Nebenbe-dingungen müssen adäquat in den entsprechenden Netzberechnungen und Simulationen berücksichtigt werden. Hierbei spielen Lastflussrech-nungen als standardisierte Berechnung des stationären Systemzustandes eine herausragende Rolle.

Aufgabe

Als erster Schritt der Masterarbeit sollen vorhandene Verfahren und Algo-rithmen zur Lastflussberechnung in hybriden Übertragungsnetzen recher-chiert werden. Im zweiten Schritt ist dann basierend auf der Recherche ein geeignetes Verfahren zu implementieren bzw. vorhandene Verfahren entsprechend zu verbessern. Weiterhin sind in den Berechnungen techni-sche Restriktionen wie Betriebsgrenzen zu berücksichtigen. Den Abschluss der Arbeit bilden Untersuchungen an einem hybriden Übertragungsnetz, wo mittels Lastflussrechnungen die Einhaltungen verschiedener stationä-rer Systemparameter zu überprüfen ist.

Ausschreibung als PDF