Dominik Maihöfner

Dominik Maihöfner, M.Sc.

+49 6151 16-24674
+49 6151 16-24665

Landgraf-Georg-Straße 4
64283 Darmstadt

Raum: S3|10 204

Arbeitsgebiet(e)

  • Flexibilitätsanalyse von inselfähigen Netzzellen in der Mittelspannungsebene

Mehr Informationen

• Nachbildung inselfähiger Mittelspannungsnetzzellen
• Analyse der möglichen Leistungsbereitstellung durch die Zelle als Einheit
• Stabilitätsbetrachtungen der Zelle bei definierten Fehlerszenarien

Persönlicher Werdegang

Seit Oktober 2015
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet E5 der TU Darmstadt
2012 – 2015
Masterstudium an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg: Elektrotechnik, Elektronik, Informationstechnik (Vertiefung: elektrische Energie- und Antriebstechnik)
2013 – 2014
Auslandssemester an der TECNUN – Universidad de Navarra
2008 – 2012
Bachelorstudium an der Technischen Hochschule Nürnberg: Elektrotechnik und Informationstechnik (Vertiefung elektrische Energietechnik)
2008 – 2011
Ausbildung zum Elektroniker für Automatisierungstechnik bei der Siemens AG

Forschungsbereiche

Wie bereits im Arbeitsgebiet steht, beschäftige ich mich in meiner Forschung mit der Flexibilität von inselfähigen Netzzellen (Microgrids) in der Mittelspannungsebene. Mit der Energiewende wird sich das zukünftige Energiesystem ändern. Für das Übertragungsnetz sind hierfür Anwendungen wie HGÜ-Systeme geplant. Jedoch gibt es für die Umsetzung der Energiewende auch alternative Überlegungen. So finden sich im Verteilnetzbereich Ansätze der Verwendung von Microgrids. Diese Microgrids sind Netzabschnitte, die fähig sind sich selbst mit Energie zu versorgen. Die Netze sind geprägt von umrichterbasierten Erzeugungsanlagen. Vor allem mit der Fähigkeit als Insel betrieben zu werden, ergeben sich für diese Netze Aspekte die untersucht werden müssen: Wie hoch muss der Anteil der Speichereinheiten im Vergleich zu volatilen Erzeugern sein, wie stabil sind die Netze mit verringerter Schwungmasse in Fehlerszenarien und wieviel Leistung kann für das vorgelagerte Netz bereitgestellt werden ohne die Stabilität des Microgrids zu gefährden.

Lehrtätigkeiten

• Vorlesung: Energiewirtschaft
• Vorlesung: Elektrische Energieversorgung III
• Praktikum: Simulation des elektrischen Energieversorgungssystems

zur Liste