Benjamin Niersbach

Benjamin Niersbach, M.Sc.

+49 6151 16-24668
+49 6151 16-24665

Landgraf-Georg-Straße 4
64283 Darmstadt

Raum: S3|10 205

Arbeitsgebiet(e)

  • Kurzschlussstromberechnung in Verteilnetzen

Mehr Informationen

• Nachbildung von dezentralen Erzeugungsanlagen (insbesondere Erneuerbare Energien) in der Kurzschlussstromberechnung

• Methoden zur stationären Kurzschlussstromberechnung

• Ist die stationäre Kurzschlussstromberechnung noch ausreichend präzise?

Offene Abschlussarbeiten

Masterarbeit: Entwicklung eines generischen Modells zur Repräsentation eines Windparks mit verschiedenartigen Windkraftanlagen

Masterarbeit: Dynamische und stationäre Kurzschlussstromberechnung von Windkraftanlagen unter Berücksichtigung verschiedener Regelungsstrategien

Forschungsbereiche

Bedingt durch den strukturellen Wandel in Verteilnetzen gelten heute in der Netzplanung und beim Netzanschluss von Erzeugungsanlagen und Verbrauchern neue Spielregeln. Die dezentralen Erzeugungseinheiten, in der Regel Regenerative Energien, werden zur Erbringung von Dienstleistungen zur Erhaltung der Systemsicherheit und –stabilität verpflichtet. Sie haben dadurch einen prägenden Einfluss auf das Systemverhalten des Netzes.

Die im Fehlerfall auftretenden maximalen Kurzschlussströme sind maßgebend für die Dimensionierung von Betriebsmitteln im Netz und müssen regelmäßig überprüft werden. Die Berücksichtigung und insbesondere die Modellierung dieser Betriebsmittel in der Kurzschlussstromberechnung in Verteilnetzen ist ein wichtiger Aspekt meiner Forschungsarbeit. In Kooperation mit dem Verteilnetzbetreiber Netze BW werden verschiedene Modellierungsstrategien verglichen und evaluiert. Ziel meiner Forschungsarbeit ist die Ermittlung vorteilhafter Forderungen zur dynamischen Netzstützung, die kritische Hinterfragung der Kurzschlussnorm und das Aussprechen von Empfehlungen zur Kurzschlussstromberechnung in Verteilnetzen.

Persönlicher Werdegang

Durch ein Praktikum in einem Planungsbüro für Erneuerbare Energien nach dem Abitur wurde ich auf die Energietechnik aufmerksam. In meinem Bachelor- und Masterstudium der Elektro- und Informationstechnik war der Weg in die Energietechnik also schon vorprogrammiert. In meiner Masterarbeit habe ich mich mit der Optimierung der Spannungsregelung konventioneller Kraftwerke beschäftigt. Seit Mitte 2016 forsche ich am Fachgebiet E5 im Bereich der stationären Kurzschlussstromberechnung.

Lehrtätigkeiten

• Kraftwerke und Erneuerbare Energien
• Elektrotechnisches Praktikum

zur Liste