Dr.-Ing. Ludwig Döring

Aufgabenbereich

Erdfehler in Netzen mit isoliertem Sternpunkt und Netzen mit Erdschlusskompensation

Kontakt

work +49 6151 16-24659
fax +49 6151 16-24665

Work S3|10 213
Landgraf-Georg-Straße 4
64283 Darmstadt

Ich habe Energietechnik an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg studiert. Zwischen dem Bachelor- und Masterstudium war ich für ein Auslandsemester an der Aalto-Universität in Helsinki. Im Masterstudium vertiefte ich mich in elektrischer Energietechnik. Seit Anfang 2017 arbeite ich als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet Elektrische Energieversorgung unter Einsatz Erneuerbarer Energien.

Ein Praktikum in der Netzschutzabteilung des Übertragungsnetzbetreibers TenneT hat mein besonderes Interesse für das Thema Schutztechnik geweckt. Im Masterstudium konnte ich mich durch Vertiefungsvorlesungen weiter mit Schutztechnik beschäftigen und so einen breiten Überblick über die Thematik gewinnen. Der Schwerpunkt meiner Forschung liegt auf der Erkennung und Lokalisierung von Erdfehlern in Netzen mit isoliertem Sternpunkt und Netzen mit Erdschlusskompensation. Dies stellt schutztechnisch eine besondere Herausforderung dar, da im Falle eines Erdfehlers nur sehr kleine Fehlerströme fließen. Ich beschäftige mich in diesem Zusammenhang insbesondere mit den transienten Vorgängen, die den Fehlereintritt in Netzen mit isoliertem Sternpunkt und Netzen mit Erdschlusskompensation begleiten. Darüber hinaus untersuche ich weitere Aspekte der Sternpunktbehandlung, z.B. die Modellierung und Regelung von Petersen-Spulen.

Zentrale Aufgaben in diesem Kontext sind:

  • Betrachtung von Erdfehlern in Netzen mit isoliertem Sternpunkt und Netzen mit Erdschlusskompensation
  • Analyse und Entwicklung von Erdfehlererkennung und -ortung
  • Modellierung und Regelung von Petersen-Spulen